Dienstag, 14. Februar 2012

Bettwand - Another DIY


Mein Schlafzimmer ist schlauchförmig und deswegen war von Anfang an klar, dass ich versuchen wollte, einen Teil davon als 'begehbaren Kleiderschrank' zu nutzen. Also Schrank gekauft, Regal als Raumtrenner benutzt und? Optisch zu unruhig. Ein Sichtschutz musste her, hinter dem das Regal verschwinden konnte und mit dem die Illusion eines begehbaren Kleiderschrankes noch unterstrichen werden konnte. Gesagt, getan.

vorher / before


nachher / after
Material:
Dünne Spanplatte
Tapete & Kleister
Schrauben & Akkuschrauber
Stuckleisten aus Styropor und ein Rest Abdeckfarbe für die 'Stuckoptik'
Geodreieck und Säge für die Winkel
Heißklebepistole und Klebestifte
How to:
Zuerst die Tapete zuschneiden - auf den Absatz, das heißt die Wiederkehr des Musters achten. Danach die Spanplatte einkleistern und die Tapete anbringen, eventuelle Luftblasen glattstreichen. Trocknen lassen. Währenddessen die Stuckleisten streichen, abmessen und mit Hilfe des Geodreiecks passende Winkel zusägen. Die tapezierte Platte am Regal festschrauben. Die zugesägten Leisten mit Heißkleber befestigen. Voilà!


...

When I first saw the slender floor plan of my bedroom, I immediately wanted to separate it into to parts and live the dream of a walk-in closet (or the closest possible thing to it). I used a common rack as a room divider but for me, the room was still far too bumpy. So I decided to build some kind of screen to close the rack optically and to emphasize the 'walk-in-kind-of-thing'...



1 Kommentar:

  1. Ist wirklich eine tolle Idee! Wo bekommt man denn so große Spanplatten her?

    AntwortenLöschen